Transparenz

„Heimlichtuerei“ und „Hinterzimmergespräche“, sogar eine „Intrige“ gegen den ehemaligen DFV-Präsidenten wurde mir und den weiteren Kritikern unterstellt.

Als angeblicher Beweis wurde im Internet von den Unterstützern des ehemaligen DFV-Präsidenten angeführt, dass sich einige ausgewählte Vertreter von Landesfeuerwehrverbänden bereits am Vortag der gemeinsamen Zusammenkunft am 6. Dezember 2019 in Baunschweig getroffen und ausgetauscht hätten. Damit soll etwas kritisiert und „kriminalisiert“ werden, was zur völlig normalen Arbeit der Gremien des Verbandes und seiner Funktionsträger gehört: Das Gespräch. Die beteiligten Landesvertreter hatten diesen direkten Austausch ausdrücklich gewünscht und daher auch erhalten. Daran lässt sich nichts Illegales oder irgendwie Unrechtmäßiges erkennen.

Überhaupt ist es verwunderlich, dass ausgerechnet die Unterstützer des ehemaligen DFV-Präsidenten dieses Thema aufgetan haben. Denn dieser Präsident hatte sich noch wenige Wochen zuvor im Präsidium sehr intensiv dafür ausgesprochen, dass „Geheimgespräche“ zu seiner Amtsführung dazugehören müssten. Das konnte ich nicht nachvollziehen. Was bitteschön soll an der Arbeit eines Feuerwehr-Verbandspräsidenten geheim sein müssen? Sämtliche Gespräche, die ich zum Beispiel selbst in meiner Funktion als Präsident meines Landesfeuerwehrverbandes führe, sind jederzeit völlig offenbar, es gibt keine Geheimgespräche. Über Ort, Zeitpunkt und Inhalt aller Gespräche dürfen die Mitglieder unseres Verbandes alles wissen – mit nur einer einzigen Ausnahme: Personalien beziehungsweise Personalangelegenheiten unterliegen natürlich dem Datenschutz; daher ist dies die einzige Einschränkung der Transparenz. Das handhabe ich so seit dem Start meiner Funktion Ende 2012.

Auch hier also wieder erkennbar die Vorgehensweise des ehemaligen DFV-Präsidenten und seiner Parteigänger, die Fakten zu verdrehen und die größten Geheimniskrämer als Lichtgestalten, und ihre praktisch komplett von Transparenz geprägte Gegenseite als die dunkle Seite hinzustellen. Absurd!

Weiter mit Eine Intrige?